Favicon Turnverein Orken

Chan Shaolin Si

Trainingszeiten:

montags 18.30 – 20.30 Uhr
mittwochs 18.00 – 20.30 Uhr

Am Samstag, dem 16.05.2015 und am Sonntag, dem 17.05.2015 fand das diesjährige ‚Gathering Of The World Masters‘ in dem Küstenstädtchen Bridlington in der Grafschaft Yorkshire in England statt, das von der Martial Arts Federation Of Great Britain (MAFGB) unter der Führung der beiden Großmeister Stuart Hicken (10. Dan) und Kevin O’Loughlin (9. Dan) organisiert und durchgeführt wurde. Hier trafen sich Kampfkünstler aus Großbritannien, Deutschland, den Niederlanden, Portugal, Spanien, Griechenland und Pakistan, um an diesem Wochenende insgesamt 12 Stunden gemeinsam zu trainieren und voneinander zu lernen. So wurden Techniken aus verschiedenen Richtungen des Kung Fu, Kempô, Karate und Judo sowie aus dem Streetfight, Schwert- und Bodenkampf, Tai Chi Chuan und des Chi Kung angeboten.
Aus Deutschland nahm die WMAA-Delegation unter der Führung von Präsident Toni Finken-Schaffrath an dem Event teil.

Neben den schon bekannten Referenten wie Raymond Wood, der in Kürze sein 70jähriges Kampfkunstjubiläum feiern kann, Phil Benniston, Jean Pierre Lissek, Joao Botelho, Dave Watkinson und Steve Dunn wurden auch Giorgos Roubinis, Louis Manuel Ramos Sanches, Alan Foster, Peter Cooney, Charlie Barker, Mario Padilla, Nisar Smiler sowie einige andere freundlich begrüßt.

Von den Teilnehmern der WMAA zeigten Toni Finken-Schaffrath und Jörg Etwein Techniken aus dem Kempo Naadaa und dem Chan Shaolim Si, Frank M. Jost und Dirk Breinig aus dem Schwertkampf,

Auch dieses Mal hatte Stuart Hicken ein interessantes Rahmenprogramm für die Teilnehmer aufgestellt, neben einer Besichtigung seiner gut ausgestatteten Kampfkunstschule mit anschließendem Snack, einer Hafen- und Promenadenbesichtigung gab es auch zwei Karaoke-Veranstaltungen, bei denen Stuart Hicken eindrucksvoll demonstrierte, dass er auch ein hervorragender Sänger ist.

Am Sonntagabend gab es dann das Abschlussessen mit Yorkshire-Pudding, einem Gericht, für das Yorkshire zu Recht berühmt ist. Das bekannteste Gericht England ist sicherlich ‚Fish and Chips‘, mit dem wir uns dann übers Wochenende über Wasser hielten. Während des Wochenendes hatten wir ausreichend Gelegenheit, alte, aber auch neue Bekanntschaften zu pflegen, über Kampfkunst fachzusimpeln und auch ein paar alte und neue Geschichten zu erzählen, was bei solchen Veranstaltungen ja auch immer üblich ist.

Übungsleiter

Wilfried Broisch

Alter

Zeiten

montags und mittwochs

Ort

kleine Halle

Judo

Judo ist eine japanische Kampfsportart, deren Prinzip „Siegen durch Nachgeben“ beziehungsweise „maximale Wirkung bei einem Minimum an Aufwand“ ist. Gegründet wurde dieser Kampfsport von Kanō Jigorō (1860–1938), als er eine Symbiose aus alten Jiu-Jitsu-Stilen (Koryu) schuf, die er seit seiner Jugend mit großem Fleiß trainiert hatte. Heute wird Judo in über 150 Ländern ausgeübt und ist damit die am weitesten verbreitete Kampfsportart der Welt. (Quelle: wikipedia.de)

montags:

Uhrzeit Halle Altersklasse Trainer
17:00 – 18:00 kleine Halle & Bühne
Zum Türling
Kinder bis 12 J Jens Kronenthal,
0173-8278027
17:00 – 18:00 Sporthalle BBZ,
Am Sodbach
Vorschulkinder Eltern-
Kind-Judo
Ana Alamo,
0176-50641368
18:30 – 20:00 Bühne
Zum Türling
Jugendliche -Erwachsene
Anfänger bis Fortgeschritten
Jens Kronenthal,
0173-8278027

donnerstags:

Uhrzeit Halle Altersklasse Trainer
17:00 – 18:00 kleine Halle,
Zum Türling
Kinder bis 12 J Uli Dircks,
0176-47517614
18:00 – 19:00 kleine Halle,
Zum Türling
Jugendliche -Erwachsene
Anfänger bis Fortgeschritten
Uli Dircks,
0176-47517614

Auf ein Bier mit Olympiasiegern und Judo-Grafen / Oktober 2022
Eine kleine Gruppe TV Orkener Judoka waren am Samstag, dem 15.10.2022, auf dem „Dan-Tag“ im Bundesleistungszentrum an der Kölner Sporthochschule. Hier trafen sich Judoka aus ganz NRW und kleinen Teilen Niedersachsens. Das war ein aufregender Tag nicht nur wegen der interessanten sportlichen Workshops sondern auch wegen des gemeinsamen abendlichen Grillens der LehrgangsteilnehmerInnen. Hier zeigte sich einer der großen Vorzüge des Judosports: „Wer einmal mit dem Judovirus infiziert ist bleibt halt dabei und Judoinfizierte sind eine eingeschworene Gemeinschaft.“, äußerte sich einer der Lehrgangsteilnehmer. Und so war es nicht verwunderlich, dass auch die Judoka des TV Orken mit Sportgrößen wie dem Olympiasieger von 1984 Frank Wieneke und dem aktiven Judoka und Sportmoderator Alexander von der Groeben, der von den Medien bisweilen als der „Judo-Graf“ bezeichnet wird, ins Gespräch kamen. Nächstes Jahr wieder!

Übungsleiter

Jens Kronenthal, Ana Alamo und Uli Dircks

Alter

Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Zeiten

montags und donnerstags

Ort

BBZ und kleine Halle